Tipps um einen Pianisten für deinen Event zu engagieren

Ein Pianist kann für verschiedene Events engagiert werden. Das reicht von Hochzeiten, Frühstücke in öffentlichen Einrichtungen bis hin zu Geburtstagen und Firmenevents. Man kann sich sehr sicher sein, dass ein professioneller Pianist, relaxende Hintergrundmusik spielt, die es ermöglicht in angenehmer Atmosphäre, Konversationen zu führen. So können deine Gäste entspannt den Abend genießen. Unterschiedliche Dinge haben einen Einfluss auf die Kosten, um einen professionellen Pianisten zu engagieren. Eines dieser Einflussfaktoren ist die Distanz, die der Pianist zurücklegen muss zum Eventort. Mit guter Recherchearbeit allerdings, ist es möglich einen Pianisten zu engagieren zum bezahlbaren Preis. Folgende Kriterien müssen berücksichtigt werden um einen Pianisten zu engagieren.

Der Veranstaltungsort

Hände auf einem PianoEinige Veranstaltungsorte haben schon ein Piano, welches sie zur Verügung stellen können. Wenn das Hause kein eigenes Piano besitzt, dann muss der Pianist ein elektrischen mitbringen und benötigt hier dringend einen Stromanschluss und einen geeigeneten Aufstellungsort. Wenn allerdings das Haus ein eigenes Piano besitzt, dann sollte dieser die Freigabe erhalten, das Haus vorab zu kontaktieren um soweit alles zu klären. Dies ermöglicht dem Pianisten, zu entscheiden, ob er dennoch ein elektronisches Piano mibringen muss oder doch das hauseigene Equipment mitbringt. Die Gründe können unterschiedlicher Natur sein. Auch wenn die meisten Pianisten mit akustischen Instrumenten arbeiten, benötigen einige stromgestütze Geräte. Hier ist es wichtig, dass der Location-Anbieter nur zertifiziertes Strom-Equipment zur Verfügung stellt.

 

 

 

Dein Budget

Wie du wahrscheinlich schon selbst in Erfahrung gebracht hast, ist es ziemlich kostenintensiv, einen professionellen Pianisten zu engagieren. Allerdings auch aus guten Gründen. Ein profesioneller Pianist, bieter einiges mehr an Leistungen als ein günstiger Anbieter. Da reicht die Bandbreite von profesionellen Equipment bis hin zu dem Können des Pianisten und das Repertoire des Künstlers. Sollte dein Budget allerdings gering sein, sollte es dein Ziel sein jemanden aus der Nähe zu engagieren. So werden die Anreise und evtl. Hotelkosten reduziert. Als weiteren Hebel könnte die Länge des Auftritts verkürzt werden, da dies meist der Haupteinfluss auf die Kosten hat.

 

Des Bewertungen des Pianisten lesen

Es gibt unterschiedliche Seiten, bei dem Kunden Bewertungen für eine Buchungserfahrung für unterschidliche Künster hinterlassen. Oft zeigen Künsteler auch Testimonials auf deren Seite. Stelle sicher, dass du all diese Bewertungen über einen Künstler liest. Nur so kannst du ein böses Erwachen vermeiden.

 

Dress Code

Viele Musiker mögen es, sich lässig zu kleiden. Es ist sehr ratsam, dies vorab mit dem Pianisten zu klären, an welchen Dresscode er sich zu halten hat um sich den Event anzupassen. Solltest du eine gewissen Vorstellung haben, dann lass dies den Künstler so gut wie möglich wissen.

 

Parkpätze

Oft ist es so, dass Pianisten ihr eigenes Equipment mitbringen und benötigen deshalb einen Parkplatz der nahe am Veranstaltungsort ist. Denn das Equipment ist oft schwer. Idealerweise sollte man dem Pianisten einen Extra-Raum zur Verfügung stellen, bei dem er sein Equipment welches nicht zwingend benötigt wird oder zur Sicherheit dient, zwischenlagern kann. Eine nette Geste ist es auch, dem Pianisten eine warme Mahlzeit anzubieten und ein paar Getränke.