Fotobox für eine Hochzeit mieten oder kaufen?

Es gibt inzwischen viele Hochzeitspaare, die sich für ihre Hochzeit eine Fotobox mieten wollen. Inzwischen gibt es allerdings auch Anbieter, die eine Fotobox verkaufen. Es gibt z.B. diesen Anbieter, der eine schöne Fotobox auch an Hochzeitspaare verkauft. Aber warum kaufen? Jeder mietet doch oder!? Das stimmt nur bedingt. Es gibt immer mehr Hochzeitspaare, die die volle Kontrolle über die Fotobox haben möchten. Denn viele Anbieter einer Fotobox bieten nur limitierte Ausdrucke an oder nur bestimmte Fotodesigns. Wenn man sich eine Photobooth kaufen kann aus finanzieller Sicht, dann sollte man zuschlagen. Denn wenn man sieht welchen Effekt so eine Fotobox auf jeder Art von Veranstaltung hat, dann lohnt sich die Anschaffung allemal. Man kann dann die Fotobox auch auf Geburtstagen oder ähnlichen Veranstaltungen hernehmen. Wenn man dann noch zusätzlich die Fotobox an Freunde und Verwandte vermietet gegen einen kleinen Aufpreis, dann ist das Geld sehr schnell wieder drinnen. Meist hat man mit drei oder vier Einsätzen der Fotobox das Geld wieder amortisiert.

 

Fotobox kaufen

Wenn man auf der anderen Seite nur eine Fotobox mieten möchte, dann stehen wie oben angesprochen ein paar Hindernisse bevor. Diese sind nicht unüberwindbar, können sich aber vermeiden lassen. Als aller erstes sind die angesprochenen Ausdruck-Limits ein Thema. Hier kann sich das schnell als Kostenfalle für den Kunden herausstellen. Denn man hat keinen Überblick, wie viel ausgedruckt wird. Ziel ist es ja, dass sich die Gäste die lustigen Bilder gleich ausdrucken können. Wenn mitten in der Veranstaltung das Drucken nicht mehr möglich ist, dann macht es etwas den komischen Eindruck. Wenn man sich aber eine Fotobox kaufen möchte, dann kann man hier völlig losgelöst agieren. Es kann dann so viel gedruckt werden wie man möchte, denn der Einkaufspreis der Patronen und Bilder ist verhältnismäßig sehr gering.

Der große Vorteil von gekauften Fotoboxen ist, dass man diese so oft für Veranstaltungen hernehmen kann wie man möchte. Das dürfte dann auch der größte Vorteil sein. Denn hier macht sich das große Sparpotential und Flexibilität bemerkbar. Mann kann die Fotobox spontan nutzen und so lange wie man möchte. Man kann sich so auch ein nettes Nebengeschäft aufbauen. Einmal eine Fotobox vermietet an Freunde und Bekannte und man verdient schnell zwischen 250 € und 400 € (je nach Einsatzzweck und Dauer). Einen evtl. Nachteil, den es geben könnte, ist das man bei Reparaturen selbst prüfen muss, was man wechseln muss und selbst die Bezugsquellen recherchieren muss. Sollte man diese nicht kennen, kann es unter umständen passieren, dass die Ersatzteile teuer sind. Dies sollte man unbedingt vorher prüfen welche Kosten bei Reparaturen auf einen zukommen können, um die Selfiebox in Stand zu halten.

Wie man sieht, gibt es ein paar Vorteile aber auch Nachteile. Der Anfangs-Investment ist natürlich höher bei einer gekauften Photobooth aber im Gegenzug ist man flexibler und kann auch noch ein nettes Nebengeschäft damit betreiben. Ist man evtl. noch selbständig, dann kann man diese Photobox auch nutzen, um auf Messen beispielsweise Werbung zu betreiben. Dadurch lassen sich viele neue Interessenten in allen Sparten generieren. Jeder muss für sich selbst abwägen was besser zu einem passt. Ich hoffe dies konnte euch ein wenig einen Eindruck vermitteln warum das Mieten nicht immer gleich besser ist.