Hochzeitskleider: Welche Formen gibt es und was eignet sich für eine Hochzeit

Hochzeitskleider im Überblick

Das perfekte Brautkleid zu finden kann manchmal sehr viel Schwierigkeiten bereiten, da es eine große Auswahl an Hochzeitskleidern auf dem Markt gibt. Sie alle unterscheiden sich im Wesentlichen durch ihre Farbe, Modell usw., aber der größte Unterschied besteht in dem Schnitt eines Brautkleides. Um einen besseren Überblick zu schaffen, haben wir für Dich ein paar populäre Arten der Hochzeitskleider ausgewählt, damit Dir die Auswahl am Ende doch leichter fallen kann.

Die Schnitte der hochzeitsckleider

In diesem Artikel werden Dir folgende Schnitte und Arten der hochzeitskleider erklärt, um einen besseren Überblick zu schaffen. Somit kannst Du Dir dann später einen Schnitt aussuchen, der sich Deiner Figur am meisten anpassen kann.

wedding dress 2

A-Linien Kleid

Die wahrscheinlich populärste Art eines Hochzeitskleides ist das A-Linien Kleid. Nicht nur bei einem Hochzeitskleid, sondern auch bei einem großen Teil anderer Kleider handelt es sich um diesen Schnitt, da er sich den allermeisten Figuren anpassen kann. Gerade seine ausgestellte Rockform macht Deinen Bauch kleiner, und die Beine länger, wobei der Oberteil schön das Dekolleté betont. Da dieser Schnitt so populär ist, kann man diese Kleider auch in vielen verschiedenen Farben und Materialien finden.

Empire

Bei einem Hochzeitskleid in Empire Linie hast Du den Vorteil, dass gerade wegen der erhöhten Taillennaht des Kleides dein Bauch und Hüfte optisch perfekt wirken, sodass alle Problemzonen verschwinden. Meistens ist so ein Brautkleid mit einem in A-Linie geschnittenen Rock kombiniert, sodass die Figur noch mehr betont wird.

Duchesee

Ein Duchsee Brautkleid ist am besten für diejenigen Frauen geeignet, die sich eine Traumhochzeit vorstellen. Es handelt sich hierbei um ein klassisches Sissi-Ballkleid, das ein sehr enges Oberteil hat, dem ein glockenförmiger Rock folgt. Da das Kleid in verschiedenen Variationen zu bekommen ist, ist es für eine größere Hochzeit eine gute Entscheidung, besonders weil die Schleppe so perfekt dabei aussieht.

 

Meerjungfrau

Bei dieser Art der Hochzeitskleider handelt es sich eigentlich um einen Schnitt, der zu 100 % dem Körper folgt. Da diese Kleider meistens erotisch wirken, sollten sie nur von denjenigen Frauen gewählt werden, die schlank und gut aussehend sind, denn nur so sieht das Kleid auch schön aus. Der Oberteil ist sehr eng, wobei das Kleid fast bis zum Ende die ganze Figur betont. Nur ein wenig unter den Knien wird das Kleid zu einem Fischtail ausgestellt.

 

Zweiteiler

Die Zweiteiler waren früher sehr beliebt unter den Frauen, besonders weil sie einen altmodischen Stil repräsentieren. Heutzutage kann man solche Kleider auf dem Markt finden, die sich aber im Wesentlichen von den traditionellen Zweizeilern unterscheiden. Verschiedene Arten der Röcke und Oberteile werden zusammengefügt und somit wird dem traditionellen Aussehen des Zweiteilers eine neue Dimension verliehen.

Etui

Die Etui Brautkleider sind eine Art Wiedergeburt der alten Etui Kleider, nur dass es sich jetzt nicht um kurze Kleider handelt, sondern um sehr lange Brautkleider, in Anlehnung auf die Etui-Linie. Gerade weil dieses Kleid die Figur betont, ist es besonders beliebt unter den Frauen, die ein hohes Selbstbewusstsein haben.

Godet

Der Godet-Schnitt wird meistens mit dem Meerjungfrauen-Brautkleid verwechselt, weil er ihm sehr ähnlich ist. Der Unterschied besteht darin, dass der Rock bei diesem Kleid schon oberhalb der Knie ausgestellt wird, wobei der Oberteil genau der gleiche ist. Den Namen hat dieses Hochzeitskleid bekommen, weil er einer Trompete sehr stark ähnelt.

wedding dress1

Welches Brautkleid aussuchen?

Wenn Du Zweifel hast, welches Brautkleid Du für deine Hochzeit aussuchen solltest, dann solltest Du immer gerade das Modell wählen, in dem du dich wohlfühlst. Der Klassiker ist dann das A-Linien Kleid, wie man es in der Kollektion von Chloe Boho finden kann. Aber auch andere Modelle, die sich Deiner Figur anpassen, können sehr schön aussehen. Hauptsache ist es aber immer, dass es Dir gefällt und dass Du Dich darin wohlfühlst. Eine schöne Übersicht gibt es auch hier zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.